HERZLICH WILLKOMMEN!

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die Arbeit der Offenbacher GRÜNEN informieren

Neuigkeiten aus Fraktion und Partei

06.11.2020

Fast wie ein Roadmovie

Rede unseres stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Tobias Dondelinger zum Koalitions-Antrag "Leitlinien zur Bürgerbeteiligung"

Mit der heutigen Vorlage und ihrem Beschluss, gehen wir einen riesigen Schritt auf dem Weg, auf den wir uns schon vor ziemlich langer Zeit gemacht haben. Wir hatten ein tolles Team aus Bürgerinnen und Bürgern, aus Mitarbeitenden der Verwaltung und Stadtverordneten, die viel ihrer Freizeit damit verbracht haben, sich Gedanken darüber zu machen, wie wir Regeln für Bürgerbeteiligung aufstellen können, die den Besonderheiten unserer besonderen Stadt gerecht werden.

Die Vorhabenliste wird nicht nur den Bürgerinnen und Bürgern einen guten Überblick geben, was in unserer Stadt passieren soll, sondern ehrlich gesagt freue auch ich als Stadtverordneter mich, dass wir da eine schnelle Orientierung bekommen werden. Ich finde es total gut und wichtig, dass es für die Menschen in unserer Stadt endlich ein Initiativrecht geben wird, das klar geregelt ist. Das heißt, wenn es gute Ideen gibt, dann wird auch kein Weg daran vorbeiführen, dass sich Politik und Verwaltung damit befassen. Auch wenn die Gruppen, aus denen die Idee kommt keine starke politische Lobby oder kein Wahlrecht haben. Auch, dass die Arbeit mit Erstellung der Leitlinie nicht zuende ist, finde ich wichtig.

Mehr»

09.09.2020

Offenbachs Grüne gehen mit Sybille Schumann in die Kommunalwahl

Wie die Sprecherin der Offenbacher Grünen, Birgit Simon, mitteilt, haben die grünen Mitglieder am vergangenen Samstag in einer achtstündigen Sitzung in der Stadthalle ihre Kandidat*innen für die bevorstehende Kommunalwahl im März 2021 gewählt. 

Nachdem die derzeitige Fraktionsvorsitzende der Offenbacher Grünen im Stadtparlament Ursula Richter nicht mehr bei der nächsten Kommunalwahl im März 2021 antritt, haben die Grünen den Generationswechsel vollzogen. Bei der Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl wählten die Grünen Sybille Schumann zu ihrer Spitzenkandidatin. Die promovierte Hydrologin und derzeitige Stadtverordnete erhielt bei der Listenaufstellung 54 von 60 möglichen Ja-Stimmen bei nur drei Gegenstimmen und drei Enthaltungen. In ihrer Bewerbungsrede hatte Schumann auf die Erfolge der Grünen-Fraktionsarbeit in der zu Ende gehenden Wahlperiode verwiesen und angekündigt, dass es in den kommenden Jahren vor allem darauf ankomme, die Stadt gegen die Folgen des Klimawandels zu wappnen. [...]

Mehr»

05.08.2020

Mehr Gleichstellung in der Finanzpolitik

Foto Ursula Richter

Die Koalition macht sich auf den Weg zu mehr Gleichstellung in der Offenbacher Finanzpolitik. Auf Initiative der Grünen wurde ein Antrag eingebracht, der die städtischen Ressourcen geschlechtergerecht verteilen soll „Städtische Haushalte sind nie neutral, sie sind in Zahlen gegossene Politik. Deshalb ist es wichtig Geschlechtergerechtigkeit genau hier anzugehen“, erklärt Fraktionsvorsitzende Ursula Richter. „Das bedeutet zum Beispiel zu schauen wie viel Geld wofür ausgegeben wird und wer davon etwas hat.“ Als ein einfaches Beispiel nimmt Richter den Sportbereich: Wenn klar ist welche Sportangebote von wem genutzt werden kann man auch sehen welche Gruppe stärker profitiert und die städtische Förderung anpassen. Denn das Ziel sei eine gleichberechtigte Verteilung der Gelder, die die Stadt ausgibt.

[Mehr]

Mehr»

29.06.2020

GRÜNER Stammtisch am Mittwoch dem 1. Juli im Försters

Die GRÜNEN Offenbach-Stadt laden am 1. Juli zum nächsten Stammtisch ein und freuen sich über alle Gäste. „Wir stehen trotz Corona gerne im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürger. So können wir Probleme besser erkennen und gemeinsam nach Lösungen suchen“, erklärt Wolfgang Malik, Sprecher der GRÜNEN Offenbach-Stadt. Der Stammtisch findet am 1. Juli im Försters, Goethestraße 59, ab 20 Uhr statt. Um die aktuellen Schutz-Auflagen einhalten zu können, benötigen wir im Vorfeld eine Anmeldung an info@gruene- offenbach.de. Folgende Angaben werden benötigt: Name, Nachname, Adresse sowie Telefonnummer. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt.

Mehr»

22.06.2020

PM: GRÜNE fordern endlich ein gemeinsames Vorgehen in der Flüchtlingsfrage

- Symbolische Anträge zur freiwilligen Aufnahme von Menschen durch einzelne Kommunen werden der Problematik nicht gerecht.

Wie kürzlich bekannt wurde, möchte Bundesinnenminister Seehofer die im Juli beginnende deutsche EU-Präsidentschaft für eine Reform des europäischen Asylsystems nutzen. Seehofer fordert, dass bereits an den EU-Außengrenzen geprüft werden wird, ob ein Einreisender asylberechtigt ist. Ob dieser Weg die vorliegenden humanitären Missstände beseitigen kann, ist eine Frage der Umsetzung. Wir GRÜNE haben allerdings große Zweifel daran. So könnten Massenverfahren an den Grenzen drohen, sich an dem Umstand von überfüllten Camps an unseren Grenzen nichts ändern und das Recht des Einzelnen auf richterliches Gehört unmöglich machen. Für uns ist das einzige was feststeht: Das wir schon längst hätten eine Lösung gefunden haben müssen. [...]

Mehr»

05.06.2020

Pressemitteilung: GRÜNE werten autofreien Wilhelmsplatz an Marktagen als wichtigen Schritt

Die Offenbacher GRÜNEN freuen sich über den Beschluss der Koalition, den Wilhelmsplatz an Markttagen in der Zeit von 8 bis 16 Uhr vom Autoverkehr frei zu halten. Mit der Entscheidung werde der besonderen Situation durch die Corona-Krise Rechnung getragen. Die Freigabe der zusätzlich gewonnenen Flächen ermöglicht es den Gastronomiebetrieben ihre Außenflächen großzügiger zu gestalten und erlaubt es den Nutzern und Beschickern des Wochenmarktes ebenfalls, die während der Corona-Krise einzuhaltenden Mindestabstände zu gewährleisten. „Für uns Offenbacher GRÜNE bedeutet die Entscheidung der Koalition aber auch ein Stück mehr Lebensqualität für Fußgänger, Radfahrer und Anwohner auf dem Wilhelmsplatz, für die wir uns schon seit langem stark machen“, betont Offenbachs GRÜNEN-Vorsitzende Birgit Simon. Bereits bei der Umgestaltung des Platzes hätten sich die GRÜNEN für einen autofreien Wilhelmsplatz ausgesprochen – wenn auch damals vergeblich. Dass die Koalition nun – ausgelöst durch die Folgen der Corona-Pandemie – den Platz zeitweise für den Durchgangsverkehr sperre, sei ein erster gemeinsamer Schritt in die richtige Richtung, so Simon. Inzwischen könnten sich auch nicht mehr nur die GRÜNEN eine dauerhafte Lösung für „Offenbachs gute Stube“ vorstellen. [...]

Mehr»

04.06.2020

PM: Rauf auf die Pedale - Grüne Radler suchen Mitstreiter

Die Offenbacher GRÜNEN nehmen mit dem Team „Grüne Radler“ an der Aktion Stadtradeln teil und freuen sich über viele weitere Teilnehmende.

Am Samstag, 06. Juni, geht es wieder los mit der Aktion Stadtradeln in Offenbach. Drei Wochen lang – also bis zum 26. Juni 2020 – können alle mitmachen, die in Offenbach wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen.

Seit 2008 beteiligt sich die Stadt Offenbach an dem Wettbewerb, bei dem 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden sollen. Auch die GRÜNEN sind dieses Jahr wieder mit einem eigenen Team am Start. „Stadtradeln“ ist eine vom Klima-Bündnis initiierte Kampagne, dem größten europäischen Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz verschrieben hat. Dessen Ziel ist es, möglichst viele Menschen zu überzeugen, so häufig es geht auf das Fahrrad auf- oder vom Auto aufs Rad umzusteigen. Gerade in Zeiten, in denen das Thema Verkehrswende zurecht in aller Munde ist, ist es entscheidend einen echten Wandel herbeizuführen. Dies wird in Sachen Radverkehr am ehesten gelingen, in dem man 21 Tage einfach mal selbst aufs Rad steigt. [...]

Mehr»

28.04.2020

Die Pandemie und die internationale Politik mit Omid Nouripour

Mit dem Außenpolitischen Sprecher der GRÜNEN im Bundestag, hat der Kreisverband der GRÜNEN der Stadt Offenbach am 5.Mai digital die Pandemie und ihre Auswirkung auf das internationale Koordinatensystem durchleuchtet. Der Schwerpunkt wurde dabei auf fünf große Themenbereiche gelegt.

Zunächst wurde ein Blick auf die Auswirkung der Pandemie auf bestehende Diktaturen, wie beispielsweise in Turkmenistan oder in Weißrussland, geworfen. Omid Nouripour gab dabei nicht nur einen kurzen Lagebericht über die menschenrechtliche Situation in diesen Ländern, sondern machte auch deutlich, dass die Corona- Pandemie die Missstände und grundrechtlichen Eingriffe weiter verschärfe, um diktatorische Grundstrukturen zu stärken. [...]

Mehr»

27.04.2020

Digitaler Bericht aus Berlin mit Dr. Wolfgang Strengmann-Kuhn, MdB

Am 30. April, hat Wolfgang Strengmann-Kuhn, GRÜNER Bundestagsabgeordneter für Offenbach, digital aus Berlin berichtet. Wie sieht die politische Arbeit in Berlin in Zeiten von Corona eigentlich aus? Welche Themen stehen zur Zeit ganz oben auf der politischen Agenda? Neben Fragen zur Arbeit des Bundestags und seiner Mitglieder, berichtete Wolfgang Strengmann-Kuhn, auch von den aktuellen politischen Fragen, die derzeit auf der Tagesordnung stehen. Strengmann-Kuhn machte zunächst deutlich, dass natürlich in Zeiten von Corona noch Vorsicht geboten ist, aber auch die Zeit gekommen sei, über Lockerungen nachzudenken und Einschränkungen zu überdenken. [...]

Mehr»

24.04.2020

PM: GRÜNE FÜR NUTZUNG DES PARKPLATZES AUF DEM WILHELMSPLATZ FÜR WOCHENMARKT – MEHR PLATZ BEDEUTET GESUNDHEITSSCHUTZ

Die Offenbacher GRÜNEN sprechen sich dafür aus, den Parkplatz auf dem Wilhelmsplatz für den geordneten Marktbetrieb auf dem Wochenmarkt zu nutzen. "Unser Offenbacher Wochenmarkt erfreut sich mit steigenden Temperaturen auch steigender Beliebtheit und ist daher wie immer sehr gut besucht. In normalen Zeiten macht die Enge zwischen Gängen, das besondere Flair aus. Auf  dem Wochenmarkt sollte in Zeiten von Corona eine gefährliche Enge aber vermieden werden, indem eine größere Fläche zur Verfügung gestellt wird", führt Birgit Simon, Sprecherin der GRÜNEN Offenbach, aus und ergänzt: "Unserer Auffassung nach wäre die zusätzliche Nutzung des Parkplatzes auf dem Wilhelmsplatz eine gute Lösung für dieses Problem." Zwar hat der Parkplatz bekanntermaßen keine Wasser- und Stromversorgung, allerdings seien auch nicht alle Marktbeschicker darauf angewiesen. Auch störende Poller zur Einfahrt der Marktbeschicker könnten problemlos entfernt werden. "Wer aus Sicherheitsgründen Parkbänke abschrauben kann, dürfte auch Poller entfernen können", kommentiert Simon jüngst anderslautende Mitteilungen. [...]

Mehr»

URL:http://www.gruene-offenbach.de/start/kategorie/weitere_themen/article/gruener_stammtisch_am_mittwoch_dem_1_mai_im_foersters/