Bildung und Soziales

09.06.2013

Wie die Schule von morgen sein sollte - Wünsche werden an die Landesebene weitergegeben

© N. Kabir - für Druck freigegeben

Die Offenbacher Grünen haben am vergangenen Freitag ein ‚Schulhaus‘ aufgestellt und Eltern und SchülerInnen dazu aufgefordert ihre Wünsche und Ideen rund um Schule darauf zu hinterlassen. „Unser Papphaus kam natürlich vor allem bei den Kindern sehr gut an, aber es haben auch einige Eltern ihre Wünsche notiert“, zieht Susanne Völpel aus dem Vorstand der Offenbacher Grünen Resumee.

Mehr»

07.06.2013

„Hilfe mein Kind hat ADHS!“

Flyer zu "Hilfe mein Kind hat ADHS"

Gordon Wingert führt Eltern und Lehrer in das ‚Marburger Modell‘ ein

Freitag, 14.6 16 Uhr Workshop mit anschließender Diskussion ab 19 Uhr

Mehr»

06.06.2013

Tarek Al-Wazir beim gestrigen Grünen Stammtisch

Grüner Stammtisch mit Tarek Al-Wazir

Diskutiert wurde über die Armutszuwanderung

Mehr»

05.06.2013

Antisemitismus ist das Allerletzte - Grüne verurteilen den antisemitisch motivierten Angriff auf Rabbiner Gurewitz

Die Stadtverordnetenfraktion Bündnis 90/Die Grünen reagiert mit Entsetzen auf den nach Zeitungsberichten antisemitisch motivierten Angriff auf Rabbiner Mendel Gurewitz am vergangenen Sonntag im Offenbacher KOMM-Center und drückt ihre tiefe Abscheu vor diesem Vorfall aus.

"Die Tatsache, dass mitten in Offenbach Menschen, die sich zu einer Religion bekennen, verbal belästigt oder gar tätlich angegriffen werden, kann von uns nicht im Ansatz geduldet werden. Jeder Mensch muss sich zu jeder Zeit und an jedem Ort frei bewegen dürfen, ohne befürchten zu müssen, Übergriffen ausgesetzt zu sein", so Regina Umbach-Rosenow, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Offenbacher Grünen.

Mehr»

31.05.2013

Die Schule von morgen - Offenbachs Grüne fragen mit Straßenaktion nach Elternwünschen

Die Offenbacher Grünen laden Eltern am kommenden Freitagnachmittag ein ihre Wünsche an die Bildungspolitik auf einem ‘Schulhaus von morgen‘ zu hinterlassen. Den beiden Initiatorinnen geht es dabei um die Frage welche Schule sich Eltern für ihre Kinder wünschen.

Das Schulhaus steht ab 16 Uhr auf der Frankfurter Straße, Ecke Aliceplatz, für alle Eltern bereit und freut sich über zahlreiche Wünsche.

Mehr»

29.05.2013

Tarek Al-Wazir über die Armutszuwanderung

c N. Kabir / Abdruck honorarfrei

Der hessische Spitzenkandidat ist zu Gast beim Grünen Stammtisch

Mehr»

16.04.2013

Integrationsarbeit nicht zum Null-Tarif - Grüne sehen Land auch weiterhin in der Pflicht

Aus Sicht der grünen Stadtverordnetenfraktion bietet das Auslaufen des hessischen Förderprogramms „Modellregion Integration“ zum 31. Dezember 2013 für die Stadt Offenbach die Chance, die kommunale Integrationsarbeit zu evaluieren und sie den aktuellen Gegebenheiten gerade in Bezug auf neue Zuwanderungswellen innerhalb der Europäischen Union anzupassen. Auch muss das städtische Integrationskonzept aus dem Jahre 2004 fortgeschrieben werden. Die Integration von zugewanderten Personen in den lokalen Arbeitsmarkt und damit in die Lebenswirklichkeit unserer Gesellschaft wird gerade vor dem Hintergrund des Wegfalls der eingeschränkten Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der Europäischen Union zum 1. Januar 2014 zunehmend wichtiger.

Mehr»

20.03.2013

Grüne fordern Einhaltung der Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung

Aus Sicht der grünen Stadtverordnetenfraktion muss die gesamte südlich ausparzellierte Fläche zu 100 % als Schulhoffläche der Beethovenschule erhalten bleiben und darf nicht an Wohnbauinvestoren verkauft werden. Die maßgeblichen Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vom 21.06.2012 und vom 14.03.2013 sind möglichst bis zum Schuljahresbeginn 2013/2014 umzusetzen und nicht zu hintergehen.


Die Grünen zeigen sich besorgt über das Demokratieverständnis des Oberbürgermeisters. „Das heimliche Vorantreiben von Grundstücksverkäufen nach Gutsherrenart und über geltende Beschlüsse hinweg schadet dem Ansehen der Koalition und fördert Politikverdrossenheit. Um gute und transparente Politik zu machen, brauchen wir stattdessen Verlässlichkeit und Ehrlichkeit gegenüber Bürgerinnen und Bürgern sowie auch Koalitionspartnern,“ wünscht sich die grüne Stadtverordnete Sabine Grasmück-Werner.

Mehr»

13.03.2013

Oberbürgermeister Schneider missachtet Stadtparlamentsbeschluss – Grüne fordern ihn auf, zur Zusammenarbeit zurückzukehren.

Oberbürgermeister und Stadtkämmerer Horst Schneider gestand in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag, den 11.03.2013 ein, dass er plane, die südwestliche Teilfläche des Schulhofes der Beethovenschule für eine Bebauung zum Verkauf frei zu gegeben. Er hätte nicht vor, den Stadtverordnetenbeschluss vom 21.06.2012 umzusetzen. Außerdem beruft er sich auf den Schutzschirmvertrag.


Die grüne Stadtverordnetenfraktion bekräftigt dagegen ihr Anliegen, vorsorglich im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen für die Herrichtung des südwestlichen Geländes der Beethovenschule die Summe von 100.000€ in die Investitionsliste für das Jahr 2013 aufzunehmen. Damit sollen Kosten abgedeckt werden, für Maßnahmen, die nicht durch eine Verpflichtung von Hochtief abgedeckt sind, die Fläche, auf der sich die Baustellenzufahrt befand, wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Mehr»

06.03.2013

Grüne fordern Gelder für die Beethovenschule bereits in 2013

Die grüne Stadtverordnetenfraktion fordert Oberbürgermeister und Stadtkämmerer Horst Schneider im Zuge der anstehenden Haushaltsberatungen 2013 auf, Gelder für die Sanierung des Schulhofes der Beethovenschule in die Investitionsliste für das Jahr 2013 aufzunehmen.


Die bisher ausparzellierte, südliche Fläche soll gemäß letztjährigem Stadtverordnetenbeschlusses vollumfänglich dem Schulhof der an Schülern wachsenden und zunehmend als Ganztagsschule sich entwickelnden Beethovenschule zugeschlagen werden. Hierbei fordern die Grünen, die Ergebnisse der Planungswerkstatt des städtischen Bauamtes und der Schulgemeinde zu berücksichtigen.

Mehr»

URL:http://www.gruene-offenbach.de/themen/bildung-und-soziales/browse/14/